Krankenhauskeime in Deutschland auf dem Vormarsch

Wer denkt im Krankenhaus ist man gut aufgehoben liegt nicht immer richtig, denn es hat mit Glück zu tun in welchem Hospital man sich befindet und wie stark das eigene Immunsystem schon vorher angegriffen ist. Manchmal ist die Infektionsgefahr an sogenannten Multiresistente Krankenhauskeime größer, als uns die Medien oder bunten Werbeflyer der medizinischen Einrichtungen versprechen. Bei Statistikwerten über 2018 gibt es Angaben von 500.000 Patienten und Besucher, die an MRSA, VRE und EBSL erkrankt sind und ca 10.000 Menschen daran in deutschen Krankenhäuser sterben. Die nosokomialen Infektionen lösen im geringsten Fall dermatologische Probleme aus, verursachen aber auch bei Erkranken mit einem geschwächten Immunsystem schwere Lungenentzündung und Blutvergiftungen.

Hierzulande erkranken jährlich 500 bis 650 Patienten pro 100.000 Einwohner durch Krankenhaus Infektionen.

Die schlechte Nachricht ist, innerhalb eines Jahres sind die Zahlen weiter nach oben gegangen und sind es im Jahr 2019 schon 600.000 Erkrankte mit 15.000 Todesfälle durch Krankenhauskeime. Über die tatsächlichen Zahlen sind die Krankenhaus Lobby, das europäische Statistikamt und das Robert Koch Institut unterschiedlicher Meinung, doch der Trend zeigt bei allen Herausgebern einen Anstieg der Zahlen. Dies zeugt nicht von einer generellen Eindämmung dieser Plage in der naher Zukunft.

Es ist anzumerken, dass die meisten Krankenhausinfektion nicht nur durch mangelnde Raumhygiene entstehen, sondern Patienten sich selbst infizieren. Bakterien entstehen auf Wunden und gelangen in den Kreislauf oder bilden sich bei schwachen Patienten nach chirurgischen Eingriffen.

Pflege- und Reinigungskräfte in Krankenäuser und in Arztpraxen müssen ganz besondere Anforderungen erfüllen, was das Thema Hygiene betrifft. Infektionsgefahren und Gefahren der Verbreitung von Erregern bestehen besonders bei Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten aber auch im Pflegebereich. Ein besonderes Problem in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen sind resistente Keime, hier allen voran der MRSA-Keim (= methicillinresistenter Staphylococcus aureus). MRSA ist resistent gegen die meisten Breitband-Antibiotika, nur noch ganz wenige Antibiotika wirken überhaupt gegen diesen Keim. Die Therapiemöglichkeiten sind also stark eingeschränkt!

Für Menschen mit einer gesunden, starken Abwehrkraft sind diese MRSA-Keime harmlos. Ist jedoch das Immunsystem geschwächt – was ja gerade bei Patienten im Krankenhaus häufig der Fall ist – können die Bakterien Infektionen verursachen. Die Folge sind Entzündungen wie z.B. Knochen-, Wund- oder Lungenentzündungen. Übertragen wird der MRSA-Keim hauptsächlich durch direkten Körperkontakt, vor allem über die Hände. Auch über Hautschuppen, Niesen in die Luft, Kleidung oder Bettwäsche ist eine Ansteckung möglich. Das Risiko für die Mitarbeiter in medizinischen Berufen und Besucher der Patienten, den Keim durch unvorsichtiges Verhalten oder Unwissenheit zu verbreiten, ist also sehr hoch!

Nun kommt die gute Nachricht und etwas Werbung für uns.

Das Serviceangebot von Langzeithygiene.de bietet, wie der Name schon sagt, langanhaltende Hygiene und schafft mit professionellen Produkten und ausgereifter Technologie eine keimfreie Umgebung.

Ozon White ™ gegen Krankenhauserreger

Dies sind die Top 3 Keime, die zu Krankenhausinfektionen führen und wir nachweislich beseitigen können:

Deutsche Krankenhäser und Praxen können ab 2021 unseren Service in Anspruch nehmen und nachhaltig für hygienische Reinheit sorgen. Hierfür ist von uns ein maßgeschneiderte Hygieneplan gegen Krankenhauskeime notwendig, der individuell an jedem Raum angepasst wird. Ob Besucherraum, Krankenzimmer oder OP-Bereich, wir sorgen für eine keimfreie Zone und Reinheit in jedem Zimmer.

Ihr Vorteil unserer Raumhygiene

  • Wir bieten langanhaltende Lösungen
  • Unsere Produkt ist EU verifiziert
  • Gute Referenzen sprechen für sich

Wir analysieren und reagieren mit dem entsprechenden Impuls aus der Ozon White ™ Desinfektionsmaschine. Diese desinfiziert alle Winkel und Ecken eins Raumes und säubert mit dem keimtötenden Schwebegas bis tief in den Poren aller Materialien. Die anschließende Anwendung mit Oberflächenschutz verstärkt den Langzeiteffekt, speziell an stark frequentierten Stellen und rundet so unseren Hygiene Service für Reinheit über Wochen ab.

Wenn sie mehr über unseren Einsatzbereich in Kliniken und Praxen erfahren möchten, dann klicken Sie bitte hier.